Ihr Ansprechpartner

HUBERT BAUR


 
Fuggerstr. 2a
86911 Obermühlhausen

Tel.:    08196 - 999759
Fax:    08196 - 999749
Mobil: 0179 - 50 24 210

E-Mail: info(at)hubertbaur.de

 

GESCHÄFTSZEITEN

Montag bis Donnerstag
7.15 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag
7.15 Uhr bis 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Bitte telefonisch anmelden.

Zum Archiv der Gastbeiträge

WAS SIE WISSEN SOLLTEN

Wissenswertes von A - Z

Ausbeultechnik, wie kam es dazu.
Hagelschäden, Parkrempler und jeder unachtsame Kontakt mit anderen Fahrzeugen oder Gegenständen hinterlassen oftmals hässliche Spuren im geliebten Fahrzeugblech. Früher griff die Werkstatt dann meist zu Spachtel und Lackierpistole und entfernte diese Spuren mit leider oft "sichtbarem" Erfolg. Zudem war diese Technik aufwändig und damit oft auch teuer. Hinzu kam, dass Hagelunwetter immer häufiger wurden und Versicherer die dadurch entstandenen Schäden immer unwilliger zahlten. Auch erschwerten die modernen Fahrzeuge eine schnelle Dellen-Instandsetzung. Eine Alternative musste her. Der Markt reagierte und brachte die Ausbeultechnik, in Fachkreisen Sanfte Instandsetzung, hervor.

DoL-Techniker =
Dellendrücken ohne Lackieren (DoL), was ist das überhaupt? DoL-Techniker ist heute noch kein Lehrberuf wie Karosseriebauer oder Mechatroniker. Vielmehr durchlaufen die angehenden Techniker auf ihrem Weg zum Dellendrücker ein fundiertes Training. Grundvoraussetzung ist jedoch eine abgeschlossene Lehre im Kfz-Gewerbe. Die Technologie muss täglich trainiert werden, um die erworbenen Fähigkeiten zu erhalten. Zur Blechbearbeitung benötigt der Techniker zudem ein sehr gutes Koordinations- und Bewegungsvermögen.

Hagelkörner entstehen in den niedrigeren Schichten von Gewitterwolken bzw. innerhalb einer Gewitterzelle durch unterkühltes Wasser, das an Kristallisationskernen zu Eis gefriert. Hagel ist eine Form von Niederschlag, der aus Eisklumpen besteht. Von Eishagel bzw. Hagel spricht man erst bei einem Durchmesser von über 0,5 Zentimetern, darunter von Graupel. Zu Schäden an Autos und Glasscheiben kommt es ab einem Durchmesser von etwa 2 cm, was Fallgeschwindigkeiten von etwa 70 km/h entspricht.

Sanfte Instandsetzung ist eine lackschadenfreie Ausbeultechnik zur Reparatur von kleinen Dellen in Fahrzeugen, die zum Beispiel durch Hagel- oder Parkschäden entstanden sind. Sie wird von Fachleuten, die umgangssprachlich als Beulen- oder Dellendoktor bezeichnet werden, mittels spezieller Werkzeuge durchgeführt. Das betreffende Karosserieteil muss nach dem Ausbeulen weder gespachtelt noch lackiert werden, wodurch die Reparaturkosten erheblich sinken.

Smart Repair ist ein Sammelbegriff für Reparaturmethoden, die zur Beseitigung von Kleinschäden an Kraftfahrzeugen zum Einsatz kommen. Die Kosten solcher Reparaturen sind geringer als bei herkömmlichen Verfahren.

Spot-Repair ist eine Reparaturmethode von Lackschäden an Fahrzeugen. Es werden kleine bis mittlere Beschädigungen der Lackierung der Fahrzeugoberfläche gezielt und punktuell (Punkt = engl. Spot) instand gesetzt. Die Reparatur wird fast immer ohne Demontage der zu reparierenden Teile direkt am Fahrzeug durchgeführt. Spezielle Lack-Mischsysteme erlauben eine bestmögliche Annäherung an die Originalfarbe. Ziel des Spot-Repair ist eine möglichst perfekte Instandsetzung mit kleinst möglichem Aufwand. Lackiert wird mit speziellen Lackierpistolen mit so genannten Spot-Repair-Düsen (Größen von 0,8 bis 1,4 mm).

Vorteile dieser Technik sind:
- geringe Werkstattzeit
- Kostenersparnis
- geringerer Materialverbrauch, dadurch umweltfreundlicher

Versicherungsschäden
Oft wird bei Sammelbegutachtungen der Versicherer der Schaden ermittelt. Wobei der Versicherer davon ausgeht, dass der Schaden nicht repariert wird. Eine Instandsetzung lohnt sich hier doppelt, da bei Auszahlung der Versicherungssumme die Mehrwertsteuer nicht ausbezahlt wird und ein weiterer Hagelschaden nur noch bedingt geltend gemacht werden kann. Zudem können bei einer Reparatur, die nach der Auszahlung erfolgt, nicht mehr alle tatsächlich anfallenden Kosten, wie Ein- und Ausbauarbeiten von Fahrzeugteilen, geltend gemacht werden. Bei einem erneuten Hagelschaden sind die neu hinzugekommenen Beschädigungen von alten Schäden meist nicht mehr genau zu unterscheiden. Wobei dem Versicherungsnehmer oft ein erheblicher finanzieller Nachteil entsteht.